zum Icon Sires-Programm

ABS Global, Inc. (ABS) hat es sich zum Ziel gesetzt, seinen Kunden erstklassige Gene für die Rinderzucht zur Verfügung zu stellen, die eine effizientere Produktion von hochwertigem tierischem Eiweiß (Milch und Fleisch) ermöglichen. Wir legen vor allem auf die strategische Auswahl, Zucht und das Marketing von Tieren Wert, von denen wir der Ansicht sind, dass sie für Ihre Herde und deren Weiterentwicklung genetisch wertvoll sind. ABS hat das Icon Sires™ Programm entwickelt, um Ihnen auch weiterhin die beste Genetik zu bieten und Ihre fortwährenden Investitionen in Ihr Zuchtprogramm zu schützen. Durch den Abschluss einer Icon Sires-Vereinbarung mit ABS erhalten Sie Zugriff auf die beste Genetik in unserem Programm. Darüber hinaus können Sie respektable Preise für Nachzucht von Icon Sires erzielen, die im ABS-System aufgenommen wird.

Icon Sires Nachkommen

Sollten Sie männliche oder weibliche Nachzucht eines Icon Sire besitzen, die sie verkaufen möchten, sehen Sie zuerst nach, ob der Deckbulle auf dieser Seite aufgelistet ist und Ihre Nachzucht die entsprechenden Genom-Testanforderungen erfüllt.

Sollte Ihre Icon Sire Nachzucht beide Anforderungen erfüllen, füllen Sie das Nachzuchtformular aus. 

Erfüllt Ihre Icon Sire Nachzucht nicht beide Voraussetzungen, müssen Sie nichts weiter unternehmen. Sie können die Nachzucht nach Ihrem Ermessen verkaufen, solange sie dabei die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von ABS einhalten.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob die Nachzucht die genetischen Testanforderungen erfüllt, wenden Sie sich unter IconSires@genusplc.com an ABS.

 

Genom-Testanforderungen

Die Genom-Testanforderungen sind unten aufgeführt. Bitte fordern Sie von einem geprüften Rat für die Zucht von Milchkühen in den USA (CDCB) einen Genomtest Ihrer Nachzucht an, bevor sie das Nachzuchtformular ausfüllen. Wenn Sie Ihre Nachzucht verkaufen möchten, jedoch keinen US-Genomtest angefordert haben, qualifiziert sich Ihre Nachzucht möglicherweise trotzdem für die ABS-Nachzuchtoption. In diesem Fall dürfen Sie nicht verkaufen, bis ein US-Genomtest angefordert wurde und Sie sichergestellt haben, dass ABS gemäß der Genom-Testanforderungen keine weiteren Ansprüche auf die Nachzucht geltend machen kann. Sollten Sie nicht in der Lage sein, einen US-Genomtest in Auftrag zu geben, wenden Sie sich bitte an die ABS Produktentwicklung unter IconSires@genusplc.com. Ihr Vertreter stellt Ihnen einen GTPI-Wert (Genomic Total Performance Index) zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um eine Berechnung der Holstein Association zum genetischen Potenzial von Rindern. Sollten Sie keinen GTPI-Wert erhalten haben, können Sie ABS Ihren Gentest schicken und ABS berechnet den GTPI. Wird für Ihre Nachzucht ein Haplotyp analysiert, der nicht unten aufgeführt ist, qualifiziert sich Ihre Nachzucht möglicherweise für die allgemeine Holstein- oder Jersey-Kategorie.

KATEGORIE
GTIP-WERT
Holstein-Nachzucht (männlich oder weiblich) GTPI 2810 oder höher
Hornlose Holstein Nachzucht (männlich oder weiblich; homozygot oder heterozygot) GTPI 2680 oder höher
Holstein Nachzucht mit Rotfaktor GTPI 2680 oder höher (männlich oder weiblich; homozygot oder heterozygot) GTPI 2680 oder höher
Holstein Nachzucht dominant rot GTPI 2680 oder höher (männlich oder weiblich; homozygot oder heterozygot) GTPI 2680 oder höher